Acarchon

Die Heimat der Austern

Arcachon liegt diereckt am südlichen Ufer des Bassin d´Arcachon unweit der Dune du Pilat der höchsten Wanderdüne Europas.
Das Bassin von Arcachon wird schon seit jeher zum Austernfischen und Züchten wegen seines idealen Süß-/Salzwassergemisch bevorzugt.

Pro Jahr werden in Südfrankreich von 350 Betrieben ca. 9.000 Tonnen die Felsenaustern „creuse“ gezüchtet. Diese Austern, sowie andere kulinarische Köstlichkeiten Frankreichs, können in kleinen einheimischen Restaurants am Becken von Arcachon  gekostet werden.

Das Becken von Arcachon ist etwa 200 Km² groß und dient immer wieder als Austragungsgebiet von Regatten.

Teile der Buch sind wegen ihrer einzigartigen Fauna und Flora als Naturschutzgebiet ausgewiesen zu dem auch eine Vogelschutzinsel zählt.